Talk zum Buch „Das Integrationsparadox“ von Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani

„Wer davon ausgeht, dass Konfliktfreiheit ein Gradmesser für gelungene Integration und eine offene Gesellschaft ist, der irrt. Konflikte entstehen nicht, weil die Integration von Migranten und Minderheiten fehlschlägt, sondern weil sie zunehmend gelingt. Gesellschaftliches Zusammenwachsen erzeugt Kontroversen und populistische Abwehrreaktionen – in Deutschland und weltweit. Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani nimmt in seiner Gegenwartsdiagnose eine völlige Neubewertung der heutigen Situation vor.“

Der Abteilungsleiter des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration in Düsseldorf koordiniert die Integrationspolitik in Nordrhein-Westfalen. 2018 erschien sein Buch „Das Integrationsparadox. Warum gelungene Integration zu mehr Konflikten führt“ (Kiepenheuer & Witsch). Bereits nach einer Woche belegte es Platz 9 der Spiegel Bestseller (Paperback) und Platz 5 der Börsenblatt Bestseller.

Durch seine ungewöhnlichen Aussagen wie „Integration gelingt in Deutschland heute besser als je zuvor“, „Gelungene Integration steigert das Konfliktpotenzial einer Gesellschaft“ und „Streitkultur ist die beste Leitkultur“ hat El-Mafaalani bundesweite Aufmerksamkeit bekommen und einen völlig neuen Zugang zum Thema Integration geschaffen.

Die Veranstalter sind sehr glücklich, diesen eindrucksvollen Gast mit seinen spannenden und Mut machenden Thesen im Rahmen der Karlsruher Wochen gegen Rassismus präsentieren zu können. Nach seinem Vortrag stellt er sich der Diskussion über seine Thesen, die Meri Uhlig (Integrationsbeauftragte der Stadt Karlsruhe) leiten wird.

Aladin El-Mafaalani ist 1978 im Ruhrgebiet geboren. Er studierte in Bochum Politikwissenschaft, Soziologie, Wirtschaftswissenschaft und Arbeitswissenschaft. Zunächst war er Lehrer am Berufskolleg Ahlen, später Professor für Politikwissenschaft und politische Soziologie an der Fachhochschule Münster. Seit 2018 arbeitet er im nordrhein-westfälischen Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration in Düsseldorf. El-Mafaalani ist Mitglied im Rat für Migration, im Netzwerk Flüchtlingsforschung sowie in der Deutschen Gesellschaft für Soziologie. Neben Kongressen und Konferenzen tritt er auch bei Großveranstaltungen auf (z.B. Birlikte oder Haldern Pop Festival) und hat sich regelmäßig öffentlich zu gesellschaftlichen und politischen Themen geäußert.

Datum: 28.3.
Uhrzeit: 19:30
Ort: Albert-Schweitzer-Saal,
Reinhold-Frank-Straße 48a, 76133 Karlsruhe
Teilnahme: kostenlos
Veranstalter: Kulturbüro (Kulturamt der Stadt Karlsruhe), Büro für Integration der Stadt Karlsruhe, AK Migrationsbeirat, Deutschsprachiger Muslimkreis Karlsruhe e.V.