König und Prophet?

„David zwischen Bibel und Koran – ein Gespräch“
in einer Begegnung der christlichen und der muslimischen Gemeinde

Ein interreligiöser Gesprächsabend über Gemeinsamkeiten und Unterschiede. Die Person David ist eine der vielen Gemeinsamkeiten der christlichen und der islamischen Tradition. An zwölf Stellen
im Koran wird an die Geschichte David (arab. Dawud) erinnert, wobei Dawud acht Mal namentlich erwähnt wird. Der Koran schreibt David sowohl die Bezeichung „König“ als auch „Prophet und Gesandter Gottes“ zu und räumt ihm somit eine hohe Bedeutung ein.
Am Mittwoch, den 19.09.2018, wird im Rahmen eines interreligiösen Gesprächabends mit Pfarrer Dirk Keller und dem jungen Islamtheologen Abdulselam Aslandur die Geschichte Davids aus der biblischen und koranischen Perspektive beleuchtet. Dabei werden folgende Fragestellung berücksichtigt: Welche Schnittpunkte, Parallelen und Unterschiede stellen diese zwei Narrative dar? Auf welche gemeinsamen Werte könnte geschlossen werden? Was für eine Rolle nimmt die historische Person David für das gemeinsame Zusammenleben im Hier und Heute ein?

Anschließend gibt es die Möglichkeit bei Kaffee und Tee weiterführende Gespräche zu führen.

Interreligiöser Gesprächsabend
Offen für jeden Interessierten
Der Gesprächsabend ist kostenfrei und für jeden Interessierten offen.

 

Zur Veranstaltung