Eine der ersten deutschsprachigen muslimischen Gemeinden

in Deutschland – offen, kompetent und aktiv.

In Karlsruhe und Umgebung.

Islamwoche 2015
Karlsruher Muslime veranstalten in diesem Jahr bereits zum achten Mal eine Islamwoche. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup unterstützt die Initiative mit seiner Schirmherrschaft.
Tag der offenen Tür im DMK
Seiner langjährigen Tradition der offenen Einladungen an die Karlsruher Bürgerinnen und Bürger folgend, lädt der Deutschsprachige Muslimkreis Karlsruhe (DMK) auch dieses Jahr im Rahmen der TOM am Samstag, 3. Oktober von 13 bis 17 Uhr, alle Karlsruher in ihre Gemeinderäume zu Gesprächen und Begegnungen ein.
Garten der Religionen - Eröffnung
Endlich konnte der Garten der Religionen am 24. September 2015, am 300. Jahrestag des Erlasses des Privilegienbriefs, nach fast fünf Jahren Planung und Arbeit in der Südstadt-Ost durch unseren Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und der AG Garten der Religionen eröffnet werden.
Ansprache in der Stadtkirche
(Wohl) Eine Karlsruher Premiere war die Ansprache eines Muslims in einer Kirche nach dem Gottesdienst. Sie fand am 13. Juli in der Stadtkirche statt. Die Rückmeldungen der Kirchenbesucher zu der muslimischen Ansprache waren durchweg positiv.
Fastenbrechen 2015
Der DMK Karlsruhe e.V. hat am 10. Juli Karlsruher Muslime zum Fastenbrechen eingeladen. Zu dieser Einladung sind mehr als 300 Personen gefolgt. Ein gelungener Abend- organisiert und durchgeführt von einer aktiven DMK-Jugend.
Vielfalt willkommen heißen - Gegendemo zur Kargida
Das Netzwerk Karlsruhe gegen Rechts, bei dem auch der DMK Mitglied ist, organisierte am 24.2.2015 auf dem Karlsruher Friedrichsplatz eine Gegendemo zur KARGIDA, die sich etwa zeitgleich auf dem Stephansplatz versammelte.
Mahnwache für Frieden und Toleranz
Bei der Mahnwache zum Anschlag in Paris kamen etwa 1500 Karlsruher Bürger auf den Platz der Grundrechte, um gemeinsam ein Zeichen zu setzen: Für Toleranz, Frieden und Einheit, gegen Terrorismus und alle Arten von Extremismus.
Lichterlauf gegen Rassismus und Diskriminierung
Mit diesem Lichterlauf soll an erster Stelle an die Opfer und Leidtragenden des Rassismus in unserem Land erinnert werden.
Stolpersteine Putzaktion
Gemeinsam werden die in der Weststadt verlegten Stolpersteine gereinigt und der politisch und rassisch Verfolgten der NS-Dikatur gedacht.
Karlsruher 24h Lauf
Mit dem Karlsruher 24h Lauf für Kinderrechte werden die zentralen Themen Kinderrechte und Kinderschutz in die Öffentlichkeit getragen und Geldmittel für ausgewählte lokale Projekte für Kinder und Jugendliche erlaufen.

Pressemitteilung                                                                                                 Karlsruhe, 13.03.2014                                                                                                 

 

„Rassismus“ - Auch ein wichtiges Thema unter Muslimen

Bei den bevorstehenden zweiten „Karlsruher Wochen gegen Rassismus“ ist der Deutschsprachige Muslimkreis Karlsruhe e.V. (DMK) unter denen, die sich aktiv – wie im letzten Jahr- mit mehreren Beiträgen und Veranstaltungen bei den „Wochen gegen Rassismus“ beteiligen.

Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ist in allen Gesellschaftsschichten, Milieus und Kulturen zu finden. Aus diesem Grund muss ein Bewusstsein für dieses Phänomen immer wieder geschaffen und aktiv dagegen vorgegangen werden.
Ziel sollte es deswegen sein, gemeinsam mit allen Veranstaltern und Teilnehmern sowie den Karlsruher Bürgern, ein klares Zeichen gegen jede Art von Diskriminierung und Rassismus zu setzen. Es sind immer die kleinen Schritte vor Ort und nicht unbedingt die große Politik, die Verständnis und Einsicht bewirken. Der Dialog und die direkte Begegnung sind die Grundlage dieses Verständnisses.

So bietet der DMK in diesem Jahr abwechslungsreiche Programmpunkte an und lädt zur Begegnung und zum Gespräch unter Karlsruher Bürgern und Bürgerinnen ein.

 

1. Veranstaltung
„Gemeinsames Freitagsgebet am KIT”
Auf Initiative des Interkulturellen Rats in Deutschland und in Kooperation mit dem Muslimischen Studentenverein in Karlsruhe laden der DMK und der Dachverband islamischer Vereine in Karlsruhe die Karlsruher Bürger/-innen zu einem öffentlichen Freitagsgebet ein. Die Freitagsansprache wird, wie sie seit Jahrzehnten durchgeführt wird, auf Deutsch stattfinden. Hier haben Sie die Möglichkeit, ein Freitagsgebet von Karlsruher Muslimen direkt zu erleben und im Anschluss daran mit Muslimen bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch zu kommen.

Datum: 21. und 28.03.2014 - 13.15 Uhr
Ort: AKK-Stadion, Gebäude 30.81, Paulckeplatz 1, KA-Innenstadt.

 

2. Veranstaltung
Vortrag: "Rassismus in der Migrationsgesellschaft als Ort der Subjektfindung"
vorgetragen von Dr. Tarek Badawia.

("Vorurteile und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit bei deutschen Jugendlichen und Jugendlichen mit Migrationshintergrund")
Dr. Tarek Badawia beschäftigt sich aktiv mit der Thematik um die Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Deutschland und der Vorbeugung von latentem Rassismus und jeglicher Art von Diskriminierung.

Aus dem Kurztext: „Um Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit gerade für die Zukunft zu verhindern und ein Bewusstsein für dieses Thema zu schaffen ist es wichtig, die Jugend dafür zu sensibilisieren. Eine große Aufgabe und Herausforderung ist es heute und wird in nächster Zukunft noch mehr sein, dass sich junge Leute mit deutschen Wurzeln und junge Menschen mit Migrationshintergrund besser verstehen können und zwischen ihnen mögliche Spannungen abgebaut werden. Um Jugendlichen bei potentiellen Konflikten gute Lösungen anzubieten, muss man mehr über ihr Denken und Verhalten erfahren."

Datum: 21.03.2014 - Beginn: 20:00 Uhr
Ort: Deutschsprachiger Muslimkreis Karlsruhe e.V., Rintheimer Straße 15, KA-Oststadt

3. Veranstaltung
"Lichterlauf gegen Rassismus und Diskriminierung"

Der Deutschsprachige Muslimkreis Karlsruhe (DMK) lädt alle Vereine, Institutionen, Gruppen und alle Karlsruher Bürgerinnen und Bürger zu einem "Lichterlauf gegen Rassismus und Diskriminierung" ein. Mit diesem Lichterlauf soll an erster Stelle an die Opfer und Leidtragenden des Rassismus in unserem Land erinnert werden. Zudem sind die Lichter dieser Aktion Ausdruck der Hoffnung, dass sich jeden Tag mehr Menschen gegen Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit einsetzen.
Karlsruher Bewohner/-innen und Gruppen, Institutionen und Vereine können von unterschiedlichen Orten, die für sie eine wichtige Bedeutung besitzen, mit Lichtern und Bannern gemeinsam loslaufen bzw. losfahren (wie z.B. vom Menschenrechtszentrum). Treffpunkt ist dann am Platz der Grundrechte, an dem die Lichter nach und nach auf dem Boden zu Schriftzügen wie "Karlsruhe gegen Rassismus" und "Für Vielfalt und Gemeinsamkeit" abgestellt werden. Außerdem werden am Platz der Grundrechte die Gruppen jeweils ein kurzes Statement abgeben wie z.B. "Wir engagieren uns seit Jahren im Menschenrechtszentrum gegen Rassismus und Ungleichbehandlung, indem wir Flüchtlingen helfen und uns für die grundlegenden Rechte aller Menschen einsetzen".
Bei entsprechenden Witterungsverhältnissen wird der DMK kostenlos warme Getränke anbieten.

Datum: 29.03.2014 - Beginn: 20:00 Uhr
Gemeinsames Ziel: Platz der Grundrechte, Karl-Friedrich-Straße zwischen Zirkel und Schlossplatz, KA-Innenstadt

Wie kann man mitwirken?
Lichterstäbe können beim Deutschsprachigen Muslimkreis Karlsruhe oder beim Kulturbüro (Kontakt: Christoph Rapp, Rathaus am Marktplatz, Zimmer C 109, Tel. 133-4053, Mail: E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) kostenlos abgeholt werden. Weiterhin haben die Veranstalter vorbereitete "Statements", die bei Bedarf übergeben werden können.
Für Bestellung der Lichterstäbe und evtl. Statements oder Fragen schreiben Sie uns per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Infos zum DMK: Der Deutschsprachige Muslimkreis Karlsruhe (DMK) wurde bereits 1989 von einer Gruppe deutscher und deutschsprachiger Muslime als eine der ersten Initiativen dieser Art in Deutschland gegründet. Eines seiner Ziele ist die Schaffung der Möglichkeit der Begegnung mit Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religion in Karlsruhe und Umgebung.
Der DMK setzt sich seit seit dieser Zeit für das friedliche Zusammenleben aller Menschen in Karlsruhe ein und fördert mit seinen Engagements die gegenseitige Toleranz von verschiedenen Kulturen, Religionen und Traditionen. Dies geschieht vor allem durch Aufklärung und Abbau bestehender Vorurteile und Missverständnisse.

Deutschsprachiger Muslimkreis Karlsruhe e.V.
Rintheimer Str. 15, 76131 Karlsruhe
Tel: 0721 22 307, Fax: 0721 22 304
www.dmk-karlsruhe.de  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zum Seitenanfang